Bebauungsplan

„Elias-Schrenk-Haus“ in Tuttlingen

Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)



ANLASS UND ZIEL DER BEBAUUNGSPLANAUFSTELLUNG

Das Pflegeheim „Elias‐Schrenk‐Haus“ in Tuttlingen soll erweitert werden, um den aktuellen Anforderungen der Landesheimbauverordnung zu entsprechen. Danach sind u.a. Doppelzimmer nicht mehr zulässig. Zurzeit stellt das Elias-Schrenk-Haus 97 Pflegeplätze zur Verfügung. Davon sind 63 in Einbett- und 17 in Doppelzimmern untergebracht. Um die Platzzahl am bestehenden Standort halten zu können und insgesamt den Anforderungen entsprechend zu modernisieren, ist ein viergeschossiger Erweiterungsbau erforderlich.
Das Vorhaben befindet im Geltungsbereich des Bebauungsplans „Schildrain-Steigen“. Die dort enthaltenen Festsetzungen ermöglichen das geplante Vorhaben nicht. Deshalb sollen in einem Vorhabenbezogenen Bebauungsplan die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erweiterung des Elias-Schrenk-Hauses geschaffen werden.
In das Verfahren sollen die beiden Grundstücke Flst. Nr. 4578/4 und 4585/3 sowie das dazwischen liegende Wegegrundstück Flst. Nr. 4576/1 (teilweise) einbezogen werden. Der Bebauungsplan soll im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB durchgeführt werden.

Der Bebauungsplanentwurf liegt in der Zeit vom 05.11. bis 07.12.2018, je einschließlich, beim Fachbereich Planung und Bauservice der Stadt Tuttlingen in den Schaukästen bzw. auf Stellwänden bei den Zimmern 117 und 118, 1. OG, Rathausstraße 1 in 78532 Tuttlingen während der üblichen Dienststunden öffentlich aus.

Ein öffentlicher Erörterungstermin wird am Dienstag, 13.11.2018 um 18 Uhr im Elias-Schrenk-Haus in der Brückenstr. 24, 78532 Tuttlingen durchgeführt.